Videoprojekt zu Ferienbeginn: talentify.me feiert den #Schulschluss2020

Kreativität Kommunikation

talentify.me talentify.me

Ab dem 16. März 2020 blieben in Österreich die Schulen für viele Wochen geschlossen. Das bedeutete eine besondere Herausforderung für Schüler*innen, die aus ihrer bekannten gewohnten Umgebung herausgerissen wurden, ihre Schulfreunde nicht mehr sehen durften und in oft schwierigen Verhältnissen zuhause lernen mussten. Lehrlinge konnten zusätzlich ihrer Ausbildung und Arbeit nicht nachgehen. „Die Bedingungen zuhause waren oft erschwert, da Erwachsene gemeinsam mit ihren Kindern neben wohnen plötzlich auch arbeiten und lernen unter einem Dach bewerkstelligen mussten. Viel Angst, Verunsicherung, Anspannung und soziale Sonderbelastung waren die Folge“, fasst Bernhard Hofer, Gründer von talentify, die Situation des aktuellen Schuljahres zusammen.  

#Schulschluss2020 – ein vereinendes Videoprojekt in Zeiten des Social Distancing  

Für das Aushalten, Durchhalten und Meistern dieser schwierigen Situation ist es dem sozialen Bildungsnetzwerktalentify.me ein Anliegen, sich bei allen Schüler*innen und Lehrlingen zu bedanken. „Wir haben uns entschlossen, die Leistungen aller Schüler*innen und Lehrlinge während der schwierigen Corona-Zeit mit einem Video zu feiern. Dafür haben wir aufgerufen, Beiträge für das Videoprojekt #Schulschluss2020 einzusenden.“, erklärt Bernhard Hofer.  

Unter den Akteuren des 20-minütigen Videos #Schulschluss2020 sind Schüler*innen der VBS Schönborngasse, FMS 15 und der Schule St. Ursula aus Wien. Auch Lehrlinge der Porr AG, Bawag P.S.K sowie dem Friseursalon Ginger+ aus Graz sind den Aufruf gefolgt. Zusätzlich ließen es sich der Trial-Biker Fabio Wibmer, die Band Dream Owner und die Künstler*innen Anna-Sophie, Julia Buchner sowie Allegra Tinnefeld nicht nehmen mitzuwirken.  

 

 


talentify.me
talentify.me
Als zentraler Umsetzungspartner von #weiterlernen koordiniert talentify.me zentral die Initiative im Auftrag des BMBWF und der Innovationsstiftung für Bildung und stellt darüberhinaus die Technologie der gleichnamigen Peer-to-Peer Plattform inkl. digitalem Lernraum für das Buddy-Programm zur Verfügung.