Sommerschule 2020

Corona

BMBWF BMBWF

Fast zehn Wochen Distance Learning liegen hinter uns, ein kleiner Anteil der Schülerinnen und Schüler konnte nicht erreicht werden, daher sind diese Schülerinnen und Schüler die erste Zielgruppe der Sommerschule. Die Teilnahme ist kostenfrei und soll Schülerinnen und Schüler auf einen guten Start in das neue Schul­jahr vorbereiten.

Die Sommerschule ist ein zweiwöchiges Programm zur individuellen und gezielten Förderung von

  • außerordentlichen Schülerinnen und Schülern,
  • Schülerinnen und Schülern mit einem nicht abgesicherten Genügend,
  • Schülerinnen und Schülern mit einem Nicht genügend in Deutsch,
  • Schülerinnen und Schülern, die im Fach Deutsch einen besonderen Aufholbedarf, auch aufgrund der Situation der letzten Monate, aufweisen.

Die Sommerschule findet vom 24. August bis 04. September 2020 (Burgenland, Nieder­österreich und Wien) bzw. 31. August bis 11. September 2020 (Kärnten, Oberösterreich, Salzburg, Steiermark, Tirol und Vorarlberg) jeweils von 8.00 bis 12.00 Uhr an ausgewählten Sommerschulstandorten statt.

Die Ziele der Sommerschule:

  1. Bildungsnachteilen entgegenwirken
    Oberstes Ziel der Sommerschule ist es, drohenden Bildungsnachteilen entgegenzuwir­ken, die aufgrund unterschiedlicher Rahmenbedingungen bei Schülerinnen und Schülern während der Schulschließungen infolge der Covid-19 Pandemie entstanden sind.
  1. Förderung eines selbstbewussten Umgangs mit der Unterrichtssprache Deutsch
    Dieses Ziel soll durch eine Lernförderung erreicht werden, welche die individuellen Lern­ausgangslagen der Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen am Sommerschulstandort aufarbeitet. Wichtiger Bestandteil dieser Lernförderung ist eine Stärkung des Sprach­bewusstseins in der Unterrichtssprache Deutsch im Bereich des Lesens, Schreibens, Hörverstehens und Sprechens, um einerseits dem Unterricht in den unterschiedlichen Unterrichtsfächern besser folgen zu können und andererseits einen selbstbewussteren Umgang mit der Unterrichtsprache zu finden, um Gedanken, Stärken und Schwächen besser kommunizieren zu können.
  1. Positive Lernerfahrungen stärken das Selbstbewusstsein und die Sozialkompetenz
    Das Ziel basiert auf der Überzeugung, dass Kinder und Jugendliche positive Lernerfah­rungen in der Schule machen können, wenn sie gemeinsam lernen, wie sie die Unterrichts­sprache Deutsch besser anwenden und verstehen können. Ein besseres Anwenden und Verstehen der Unterrichtssprache wirkt sich nicht nur positiv auf alle Unterrichtsfächer aus, sondern stärkt auch die Selbstwirksamkeit und Selbstorganisation der Schülerinnen und Schüler. Das projektorientierte Arbeiten in Kleingruppen trägt darüber hinaus zur Stärkung des Zusammenhalts und der Sozialkompetenz bei.

 

Das Anmeldeformular zur Sommerschule finden Sie auf sommerschule.gv.at.


BMBWF
BMBWF
Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung (BMBWF) schafft die bestmöglichen Rahmenbedingungen für Schulen, Universitäten und Forschungseinrichtungen und vertritt auf internationaler Ebene die Interessen des Wissenschafts-, des Forschungs- und des Wirtschaftsstandorts Österreich.