Peer-Lernen = Lernen auf Augenhöhe – ein Überblick

#Bildung #Gemeinsam #PeerLernen

talentify.me talentify.me

WAS IST PEER-LERNEN?

Zum Peer-Lernen sind verschiedenste Definitionen zu finden, bedingt dadurch, dass die Ausgestaltung bzw. Umsetzung von Peer-Lernen völlig individuell und unterschiedlich erfolgen kann. Klar ist: als Peers werden Menschen gleicher Altersgruppe mit ähnlichen Interessen und Vorlieben bezeichnet.

Worin sich die verschiedenen Definitionen von Peer-Lernen ähneln, haben wir einmal zusammengefasst:

  • Peer-Lernen ist Lernen unter gleichaltrigen Personen.
  • Das Lernen findet auf gleicher Augenhöhe statt.
  • Es geht nicht nur darum, dem anderen etwas beizubringen, sondern um das miteinander und voneinander Lernen.
  • Peer-Lernen bedeutet, sich gegenseitig zu helfen und dabei Wissen, Informationen, Erfahrungen, und Verhaltensweisen zu teilen.

Peer Lernen soll und kann die Schule (oder die Uni) nicht ersetzen, sondern ist als Ergänzung (innerhalb und auch außerhalb der Schule) zu verstehen. Die Kooperation der Schüler:innen steht im Vordergrund: Lernen wird als ein gemeinsamer Prozess verstanden. Soziale Interaktion sowie soziale Fähigkeiten werden gefördert!

 

BEISPIELE FÜR PEER-LERNEN:

Wie bereits einführend beschrieben, gibt es vielfältigste Praxisbeispiele des Peer-Lernens. Um nur einige zu nennen:

  • Referat in der Schule oder Workshop halten vor gleichaltrigen Peers
  • gemeinsames Erarbeiten von gemeinsamem Wissen: dies erfolgt durch den Austausch von Information, bestehendem Wissen und dem gemeinsamen Lösen der Aufgabenstellungen
  • sog. Reverse-Role-Projekte, die sehr gut im regulären Unterricht umgesetzt werden können
  • Nachhilfe geben und in Anspruch nehmen

 

WAS SIND DIE VORTEILE VON PEER-LERNEN?

Bezogen auf Schule lässt die Anwendung von Peer-Lernen eine Vielzahl von Nutzeffekten erkennen:

  • Peer-Lernen ist ein langfristiger und nachhaltiger Ansatz, der den Kontakt zwischen Gleichaltrigen bzw. die Begegnung zwischen Peers unterstützt und das miteinander und voneinander Lernen befördert.
  • Peer-Lernen bietet eine hilfreiche Ergänzung für den regulären Unterricht: Schüler:innen begreifen Lerninhalte erheblich besser und vertiefter, wenn sie diese anwenden und gleichzeitig andere Schüler:innen unterstützen bzw. ihnen geholfen wird.
  • Das Lernen miteinander erfolgt ohne Druck: Die Peers sprechen eine ähnliche Sprache und bekommen Wissen somit in einer Sprache vermittelt, die ihnen vertrauter ist.
  • Die das Wissen Vermittelnden können sich besser in ihr Gegenüber hineinversetzen und verstehen sie besser. Denn sie haben oft ähnliche Herausforderungen zu meistern und  können diese somit meist schneller erkennen und verstehen.
  • Dieser Austausch auf Augenhöhe schafft eine angenehmere Lernsituation und fördert das soziale Miteinander.
    In einer stressbefreiteren Umgebung und bei entspannter Stimmung stellt sich mehr Lernerfolg ein.
  • Das Engagement derjenigen, die Wissen weitergeben, kann höhere Lernaktivitäten bei den anderen Peers hervorrufen. 
  • Mit Blick auf die Peer-to-Peer-Lernhilfe zeigen die Erfahrungswerte von talentify.me, dass gerade die Lernhilfe-gebenden Schüler:innen ebenfalls sehr viel lernen und profitieren: auch sie durchlaufen beim Vorbereiten (wie erkläre ich es am besten, wie vermittle ich das Wissen bestmöglich) sowie beim Erklären einen Lernprozess und festigen so die Lerninhalte auf eine neue Weise. Sie vertiefen ihr Wissen und können sich zu dem entsprechenden Themengebiet die Inhalte besser merken.
  • Die Zusammenarbeit (z.B. innerhalb einer Schulgemeinschaft) wird gefördert ebenso das gemeinsame Lösen von Konflikten und Herausforderungen. Das stärkt den Schulzusammenhalt.

talentify.me
talentify.me
Als zentraler Umsetzungspartner von #weiterlernen koordiniert talentify.me zentral die Initiative im Auftrag des BMBWF und der Innovationsstiftung für Bildung und stellt darüberhinaus die Technologie der gleichnamigen Peer-to-Peer Plattform inkl. digitalem Lernraum für das Buddy-Programm zur Verfügung.